Champions League (M): Finalturnier in Krakau – Schöps unterstützt sein Team

Bild

Foto CEV: Fußball in Deutschland? Nein, Volleyball Champions League Final Four in Krakau!

Zweimal Italien, einmal Polen und einmal Russland! So sieht die Verteilung der vier Finalteilnehmer am Champions League Final Four der Männer in Krakau/POL (16./17. April) aus. Konkret kämpfen Trento/ITA, Rzeszow/POL und Kazan/RUS um den bedeutendsten Vereinstitel Europas. Volleyball-Fans können auf www.laola1.tv live dabei sein.

Keine Frage: der große Favorit auf den Titel ist abermals Kazan. Der Titelverteidiger aus Russland ist auf den Außenpositionen mit den drei Super-Stars Wilfredo Leon (CUB), Matt Anderson (USA) und Maxim Mikhaylov (RUS) so gut wie kein anderes Team besetzt und stand weit vor Saisonende als russischer Meister fest (es wurden keine Playoffs gespielt). Gastgeber Rzeszow setzt im Halbfinale gegen die russische Übermannschaft auf die lautstarken Fans, unter ihnen wird auch DVV-Kapitän Jochen Schöps sein, der sich nach seiner Schulter-Operation weiter in der Reha befindet und es sich nicht nehmen lässt, seine Teamkameraden vor Ort zu unterstützen. Das zweite Halbfinale, das italienische Duell zwischen Trento und Civitanova Marche dürfte offen sein.

Kazan und Trento können sich mit einem Sieg ihren vierten Triumph in der Königsklasse sichern und somit zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen. Bislang teilen sie sich diesen Titel mit Belgorod/RUS, das auch auf drei Titel kommt.


Alle Infos zum Final Four in Krakau


Live-Streams zu den einzelnen Spielen
Halbfinale 1: 16.04. 16:30 Uhr: Zenit KAZAN vs. Asseco Resovia RZESZÓW
Halbfinale 2: 16.04. 19:30 Uhr: TRENTINO Diatec vs. Cucine Lube CIVITANOVA
Spiel um Platz 3: 17.04. 14:45 Uhr
Finale: 17.04. 17:45 Uhr

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 15.04.2016!

 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de