Erfolge Nachwuchs weiblich

U23-Weltmeisterschaften

2013 führte die FIVB erstmals Weltmeisterschaften für den Altersbereich U23 durch. Dabei konnte sich Asien zwei der drei Medaillen sichern. Das deutsche Team kam bei der Premiere auf den guten achten Platz.

2013: 1. CHN 2. DOM 3. JPN 8. GER



Juniorinnen-Weltmeisterschaften (U20)

Seit 1977 gibt es Weltmeisterschaften für Juniorinnen, 1991 nahm erstmals eine deutsche Mannschaft daran teil. Historisch wurde es vor allem 2009, als die deutsche Mannschaft sensationell den WM-Titel gewinnen konnte – es war die erste WM-Medaille im Hallen-Nachwuchsbereich überhaupt für den DVV. Ansonsten sind die üblichen Verdächtigen wie Brasilien und Russland vorne zu finden, in dieser Altersklasse aber auch oftmals die asiatischen Teams.

Ergebnisse Juniorinnen-Weltmeisterschaften 1977 - 2013
1977: 1. KOR 2. CHN 3. JPN
1981: 1. KOR 2. PER 3. JPN
1985: 1. CUB 2. JPN 3. CHN
1987: 1. BRA 2. KOR 3. CHN
1989: 1. BRA 2. CUB 3. JPN
1991: 1. RUS 2. BRA 3. JPN 8. GER
1993: 1. CUB 2. UKR 3. KOR 6. GER
1995: 1. CHN 2. BRA 3. RUS 8. GER
1997: 1. RUS 2. ITA 3. CHN 7. GER
1999: 1. RUS 2. BRA 3. KOR
2001: 1. BRA 2. KOR 3. CHN 9. GER
2003: 1. BRA 2. CHN 3. POL 5. GER
2005: 1. BRA 2. SCG 3. CHN
2007: 1. BRA 2. CHN 3. JPN 7. GER
2009: 1. GER 2. DOM 3. BRA
2011: 1. ITA 2. BRA 3. CHN
2013: 1. CHN 2. JPN 3. BRA



Juniorinnen-Europameisterschaften (U19)

Das Jahr 1996 war ein bedeutsames in der Historie der U19-Europameisterschaften. Denn erstmals ging der EM-Titel nicht nach Russland. Nach 14 (!) Titeln in Serie unterlag Russland im Finale den Italienerinnen und seitdem konnten die Russinnen auch keinen EM-Titel in dieser Altersklasse mehr gewinnen. Deutsche Teams konnten immerhin sechsmal über Edelmetall jubeln, zuletzt 1994.

Ergebnisse Juniorinnen-Europameisterschaften 1966 - 2014
1966: 1. UdSSR 2. DDR 3. CSSR 11. BRD
1969: 1. UdSSR 2. BUL 3. POL 5. DDR 11. BRD
1971: 1. UdSSR 2. ROU 3. POL 4. BRD
1973: 1. UdSSR 2. CSSR 3. POL 4. BRD 8. DDR
1975: 1. UdSSR 2. CSSR 3. DDR 5. BRD
1977: 1. UdSSR 2. CSSR 3. DDR 12. BRD
1979: 1. UdSSR 2. DDR 3. CSSR 9. BRD
1982: 1. UdSSR 2. BUL 3. CSSR 4. DDR 8. BRD
1984: 1. UdSSR 2. ITA 3. CSSR 5. DDR 7. BRD
1986: 1. UdSSR 2. DDR 3. BUL 5. BRD
1988: 1. UdSSR 2. ITA 3. ROU 5. DDR 9. BRD
1990: 1. UdSSR 2. BRD 3. CZE 9. DDR
1992: 1. RUS 2. CZE 3. ITA 7. GER
1994: 1. RUS 2. ITA 3. GER
1996: 1. ITA 2. RUS 3. POL 9. GER
1998: 1. ITA 2. RUS 3. CZE 11. GER
2000: 1. CZE 2. ITA 3. POL 5. GER
2002: 1. POL 2. UKR 3. BLR 8. GER
2004: 1. ITA 2. SCG 3. RUS 7. GER
2006: 1. ITA 2. CRO 3. UKR
2008: 1. ITA 2. RUS 3. TUR 5. GER
2010: 1. ITA 2. SRB 3. CZE 4. GER
2012: 1. TUR 2. SRB 3. ITA 5. GER
2014: 1. SRB 2. SLO 3. TUR



Jugend-Weltmeisterschaften (U18)

China stellt die erfolgreichste Nation bei den U18-Weltmeisterschaften. Vier WM-Titel konnte der chinesische Nachwuchs bereits bejubeln, gefolgt von Japan, Russland und Brasilien, die je zwei Titel gewinnen konnten. Die DVV-Mädchen qualifizierten sich bislang dreimal für diese Titelkämpfe und feierten 2011 einen hervorragenden fünften Platz als bestes Ergebnis.

Ergebnisse Jugend-Weltmeisterschaften 1989 - 2013

1989: 1. UdSSR 2. BRA 3. JPN
1991: 1. KOR 2. BRA 3. RUS
1993: 1. RUS 2. JPN 3. KOR
1995: 1. JPN 2. RUS 3. ITA
1997: 1. BRA 2. RUS 3. ITA
1999: 1. JPN 2. BRA 3. KOR
2001: 1. CHN 2. BRA 3. POL
2003: 1. CHN 2. ITA 3. BRA
2005: 1. BRA 2. RUS 3. ITA
2007: 1. CHN 2. TUR 3. RUS 11. GER
2009: 1. BRA 2. SRB 3. BEL 10. GER
2011: 1. TUR 2. CHN 3. SRB 5. GER
2013: 1. CHN 2. USA 3. BRA



Jugend-Europameisterschaften (U18)

Wenn, dann richtig! Nach diesem Motto liest sich die Statistik der U18-Europameisterschaften aus deutscher Sicht, denn bislang konnte nur einmal über eine Medaille gejubelt werden. Die schimmerte 2007 jedoch golden! Dreimal landeten die deutschen Teams auf dem guten, aber undankbaren vierten Platz. Erfolgreichste Nationen in dieser Altersklasse sind Italien mit zwei EM-Titeln und acht Medaillen insgesamt sowie Russland mit drei Goldmedaillen und sechs Medaillen insgesamt.

Ergebnisse Jugend-Europameisterschaften 1995 - 2015
1995: 1. ITA 2. RUS 3. SVK
1997: 1. RUS 2. CRO 3. POL
1999: 1. POL 2. NED 3. RUS 6. GER
2001: 1. ITA 2. POL 3. BLR 4. GER
2003: 1. RUS 2. POL 3. ITA 4. GER
2005: 1. UKR 2. RUS 3. ITA 5. GER
2007: 1. GER 2. SRB 3. ITA
2009: 1. BEL 2. SRB 3. ITA 6. GER
2011: 1. TUR 2. ITA 3. SRB 4. GER
2013: 1. POL 2. ITA 3. TUR 7. GER
2015: 1. RUS 2. SRB 3. BEL 6. GER
 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de