Erfolge Nachwuchs männlich

U23-Weltmeisterschaften

2013 führte die FIVB erstmals Weltmeisterschaften für den Altersbereich U23 durch. Drei "Schwergewichte" des internationalen Volleyballs sicherten sich die Medaillen.

2013: 1. BRA 2. SRB 3. RUS



Junioren-Weltmeisterschaften (U21)

Seit 1977 gibt es Weltmeisterschaften für Junioren. Seit 1985 finden diese im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Bei den bisherigen 17 Auflagen konnte Team Deutschland noch nie das Podium besteigen, 1987 wurde der dritte Platz knapp verpasst. Während zu Beginn die ehemalige UdSSR Ton angebend war, ist es nun Brasilien, das seit 1993 ununterbrochen (nur 2011 nicht) eine WM-Medaille gewinnen konnte, viermal davon den Titel.

Ergebnisse Junioren-Weltmeisterschaften 1977 - 2013
1977: 1. UdSSR 2. CHN 3. BRA
1981: 1. UdSSR 2. BRA 3. KOR 8. GER
1985: 1. UdSSR 2. ITA 3. CUB
1987: 1. KOR 2. CUB 3. UdSSR 4. GER
1989: 1. UdSSR 2. JPN 3. BRA
1991: 1. BUL 2. ITA 3. UdSSR 13. GER
1993: 1. BRA 2. ITA 3. CZE 13. GER
1995: 1. RUS 2. BRA 3. ITA
1997: 1. POL 2. BRA 3. RUS
1999: 1. RUS 2. FRA 3. BRA
2001: 1. BRA 2. RUS 3. VEN
2003: 1. POL 2. BRA 3. BUL 8. GER
2005: 1. RUS 2. BRA 3. CUB 9. GER
2007: 1. BRA 2. RUS 3. IRN
2009: 1. BRA 2. CUB 3. ARG
2011: 1. RUS 2. ARG 3. SRB 10. GER
2013: 1. RUS 2. BRA 3. ITA



Junioren-Europameisterschaften (U20)

Seit 1966 gibt es bereits Europameisterschaften für Junioren. In der Regel fanden diese im Zwei-Jahres-Rhythmus statt, die deutschen Teams konnten dabei bereits neun Medaillen gewinnen. Zuletzt bei der EM 2008 gelang mit dem Gewinn der Silbermedaille ein großer Erfolg.
Das Maß aller Dinge ist mit 18 Titeln Russland (und seine Vorgängerstaaten).

Ergebnisse Junioren-Europameisterschaften 1966 - 2014
1966: 1. UdSSR 2. BUL 3. CSSR 9. BRD 14. BRD
1969: 1. UdSSR 2. BUL 3. ROU 5. DDR 13. BRD
1971: 1. UdSSR 2. POL 3. BUL 4. DDR 10. BRD
1973: 1. UdSSR 2. CSSR 3. POL 7. DDR 15. BRD
1975: 1. UdSSR 2. CSSR 3. POL 4. DDR 12. BRD
1977: 1. UdSSR 2. CSSR 3. DDR 6. BRD
1979: 1. UdSSR 2. BUL 3. DDR
1982: 1. UdSSR 2. BRD 3. DDR
1984: 1. UdSSR 2. BUL 3. ITA 6. DDR 8. BRD
1986: 1. BUL 2. ROU 3. BRD 7. DDR
1988: 1. UdSSR 2. ITA 3. BUL 5. DDR 11. BRD
1990: 1. UdSSR 2. ITA 3. BRD 6. DDR
1992: 1. ITA 2. ESP 3. RUS 6. GER
1994: 1. RUS 2. FRA 3. ITA
1996: 1. POL 2. ITA 3. RUS
1998: 1. RUS 2. FRA 3. CZE 8. GER
2000: 1. RUS 2. ITA 3. FRA 9. GER
2002: 1. ITA 2. FRA 3. GER
2004: 1. RUS 2. NED 3. GER
2006: 1. RUS 2. FRA 3. ITA 9. GER
2008: 1. FRA 2. GER 3. RUS
2010: 1. RUS 2. BUL 3. SRB 6. GER
2012: 1. ITA 2. ESP 3. BEL 8. GER
2014: 1. RUS 2. POL 3. FRA



Jugend-Weltmeisterschaften (U19)

In den Ergebnisstatistiken der Jugend-Weltmeisterschaften sucht man den deutschen Nachwuchs fast vergeblich. Lediglich zweimal - bei der Premiere 1989 und 2007 - war der deutsche Nachwuchs dabei. Dies hatte aber keine sportlichen, sondern politische Gründe, denn der Deutsche Volleyball-Verband schickte seine Nachwuchs-Teams aus verbandspolitischen Gründen nicht zu den Weltmeisterschaften.
Die Dominanz des brasilianischen Volleyballs ist bereits in dieser Altersklasse mit sechs Titeln frappierend, aber auch Russland und Serbien sind bereits in jungen Jahren sehr erfolgreich.

Ergebnisse Jugend-Weltmeisterschaften 1989 - 2013
1989: 1. BRA 2. UdSSR 3. BUL 9. GER
1991: 1. BRA 2. RUS 3. KOR
1993: 1. BRA 2. JPN 3. KOR
1995: 1. BRA 2. ITA 3. JPN
1997: 1. ITA 2. GRE 3. JPN
1999: 1. RUS 2. VEN 3. POL
2001: 1. BRA 2. IRI 3. RUS
2003: 1. BRA 2. IND 3. IRI
2005: 1. RUS 2. BRA 3. ITA
2007: 1. IRI 2. CHN 3. FRA 10. GER
2009: 1. SRB 2. IRN 3. ARG
2011: 1. SRB 2. ESP 3. CUB
2013: 1. RUS 2. CHN 3. POL



Jugend-Europameisterschaften (U19)

Björn Andrae war 1999 Garant für die bislang einzige Medaille bei Jugend-Europameisterschaften im männlichen Bereich. Damals gewann die deutsche Mannschaft mit dem Turnier-MVP Andrae die Silbermedaille. Ansonsten dominieren die Russen, die bereits fünf EM-Titel holten, gefolgt von den Franzosen mit zwei Siegen.

Ergebnisse Jugend-Europameisterschaften 1995 - 2015
1995: 1. RUS 2. ITA 3. POL
1997: 1. ITA 2. GRE 3. POL
1999: 1. RUS 2. GER 3. CZE
2001: 1. RUS 2. POL 3. FRA 5. GER
2003: 1. RUS 2. POL 3. ITA 4. GER
2005: 1. POL 2. FRA 3. ITA 10. GER
2007: 1. FRA 2. POL 3. BEL 5. GER
2009: 1. FRA 2. SRB 3. RUS
2011: 1. SRB 2. FRA 3. RUS 11. GER
2013: 1. RUS 2. POL 3. BEL
2015: 1. POL 2. ITA 3. TUR 4. GER
 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de