DVV-Pokal 2011/12

Bild

Frauen 2011/12

Vorqualifikation 1. Bundesliga: bis 09. Oktober
Quali Regionalpokalsieger: 30. Oktober
Achtelfinale: 23. November
Viertelfinale: 10./11. Dezember
Halbfinale: 29./30. Dezember
Finale: 4. März 2012 im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen

Qualifikation Regionalpokalsieger / Spieltermin 30. Oktober
SV Pädagogik Schönebeck (Nordost / RL) - VT Aurubis Hamburg II (Nord / 2.BL) 0:3 (4:25, 20:25, 21:25)
SCU Emlichheim (Nordwest / 2.BL) - FCJ Köln (West / RL) 2:3 (18:25, 25:16, 10:25, 25:13, 10:15)
SV Lohhof (Südost / 2.BL) - Allianz MTV Stuttgart (Süd / 2.BL) 3:0 (25:20, 25:15, 25:21)
VSG Saarlouis (Südwest / RL) - VV Grimma (Ost / 2. BL) 1:3 (25:18, 16:25, 11:25, 14:25)


Qualifikation Achtelfinale
TSV Bayer 04 Leverkusen - Köpenicker SC 0:3

Achtelfinale / Spieltermin 23./24. November
VT Aurubis Hamburg II – 1. VC Wiesbaden 0:3 (17:25, 27:29, 18:25)
FCJ Köln – Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (18:25, 5:25, 24:26)
SV Lohhof – Smart Allianz Stuttgart 0:3 (23:25, 9:25, 18:25)
VV Grimma – Dresdner SC 0:3 (21:25, 21:25, 19:25)
VT Aurubis Hamburg – Köpenicker SC Berlin 3:0 (25:12, 25:20, 25:19)
USC Münster – Alemannia Aachen 3:0 (25:15, 25:17, 25:21)
Schweriner SC – SC Potsdam 3:1 (20:25, 25:21, 25:15, 25:19)
VfB Suhl – envacom volleys sinsheim 3:0 (25:19, 25:12, 25:20)

Viertelfinale / 12. Dezember
Schweriner SC – VT Aurubis Hamburg 3:1 (25:22, 22:25, 25:19, 25:15)
USC Münster – Smart Allianz Stuttgart 1:3 (23:25, 16:25, 25:21, 21:25)
VC Wiesbaden – Dresdner SC 3:1 (25:21, 13:25, 25:21, 25:20)
VfB Suhl – Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (15:26, 26:28, 17:25)

Halbfinale / 30. Dezember
Schweriner SC - VC Wiesbaden 3:0 (25-22, 25-19, 25-22)
Smart Allianz Stuttgart - Rote Raben Vilsbiburg 1:3 (25-22, 16-25, 22-25, 16-25)

Finale / 4. März
13:00 Uhr: Schweriner SC - Rote Raben Vilsbiburg 3:1 (25-21, 25-15, 23-25, 27-25)



Foto
Foto Nicole Donath: Die Experten waren sich einig: 2011 sahen die Zuschauer das bislang beste Finale im GERRY WEBER Stadion zwischen Generali Haching (hinten) und dem VfB Friedrichshafen.

Männer 2011/12

Quali Regionalpokalsieger: 30. Oktober
Achtelfinale: 9. November
Viertelfinale: 10./11. Dezember
Halbfinale: 26./27. Dezember
Finale: 4. März 2012 im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen

Qualifikation Regionalpokalsieger / Spieltermin 30. Oktober
TSGL Schöneiche (Nordost / 2.BL) - VT Kiel (Nord / 2.BL) 3:1 (25:22, 25:22, 22:25, 25:13)
SVG Lüneburg (Nordwest / 2.BL) - TSG Solingen Volleys (West / 2.BL) 3:2 (25:21, 25:21, 17:25, 20:25, 15:13)
TSV Grafing (Südost / 2.BL) - TV Bühl II (Süd / RL) 3:1 (25:19, 22:25, 25:15, 25:14)
TGM Gonsenheim (Südwest / RL) - VC Dresden (Ost / 2.BL) 0:3 (14:25, 18:25, 23:25)

Achtelfinale / Spieltermin bis 9. November
TSGL Schöneiche – CV Mitteldeutschland 0:3 (18:25, 18:25, 16:25)
SVG Lüneburg – Moerser SC 0:3 (22:20, 20:25, 23:25)
TSV Grafing – TV Bühl 0:3 (22:25, 15:25, 13:25)
VC Dresden – VfB Friedrichshafen 0:3 (21:25, 22:25, 13:25 - 2.11.)
Generali Haching – Netzhoppers KW-Bestensee 3:0 (25:23, 25:19, 27:25 - 2.11.)
RWE Volleys Bottrop – BERLIN RECYCLING Volleys 2:3 (25:19, 25:18, 17:25, 23:25, 5:15 - 25.10.)
EnBW TV Rottenburg – VC Gotha 2:3 (21:25, 17:25, 25:22, 25:18, 14:16)
Freilos: evivo Düren

Viertelfinale / 10. Dezember
Moerser SC - evivo Düren 3:0 (25:20, 25:16, 25:23)
Generali Haching - BERLIN RECYCLING Volleys 3:0 (28:26, 25:21, 25:20)
CV Mitteldeutschland - TV Bühl 1:3 (25:16, 17:25, 22:25, 20:25)
VfB Friedrichshafen - VC Gotha 3:0 (25:20, 25:21, 25:21)

Halbfinale / 26./27. Dezember
Moerser SC - VfB Friedrichshafen 0:3 (23-25, 20-25, 20-25)
TV Bühl - Generali Haching 0:3 (16:25, 23:25,23:25)

Finale / 4. März
15:30 Uhr: Generali Haching - VfB Friedrichshafen 0:3 (23-25, 20-25, 20-25)

Alle Informationen zum Vietentours DVV-Pokalfinale 2012 gibt es an dieser Stelle auf der Sonderseite www.dvv-pokal.de

 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de